top of page

“Ketogene Diät”: (M)ein Erfahrungsbericht!

Aktualisiert: 3. Mai 2021


Für viele Menschen gilt die sogenannte «ketogene Diät» heutzutage als Wunder- und Allheilmittel – unter anderem für diejenigen, die ihren #Stoffwechsel umstellen und damit schnell abnehmen möchten. Und da auch ich seit gut einem Monat diese spezielle Art der Ernährung ausprobiere, möchte ich dir heute kurz und knapp erklären, worum es dabei genau geht und wie auch du von der «#KetoDiät» profitieren kannst! Aber was genau ist eigentlich “ketogene #Ernährung”?


Vereinfacht gesagt: Eine «#ketogeneErnährung» ist eine Form der «Low-Carb-Diät» – also eine extrem kohlenhydrat- und auch zuckerarme, dafür aber sehr fettreiche Ernährungsweise. Wichtig dabei: Das «ketogene» Ernährungsprinzip geht noch einen Schritt weiter als herkömmliche «Low-Carb»-Diäten. Während Letztere eine tägliche Zufuhr von 50 bis 120 Gramm Kohlenhydraten erlauben, sind bei der «ketogenen Diät», auch «No-Carb-Diät» genannt, so gut wie keine (unter 50 Gramm täglich) Kohlenhydrate erlaubt.


Lebensmittel in einer ketogenen Diät.


Durch diesen radikalen Kohlenhydratentzug gerät unser Organismus noch schneller in den Zustand der sogenannten «#Ketose» – ein Stoffwechselzustand, der dadurch entsteht, dass wir unseren Körper auf eine rein auf gesunden Fetten basierende Ernährung umstellen. Das Ziel: Den eigenen Organismus dazu zu bringen, zur Energiegewinnung körpereigenes Fett statt Zucker und Kohlenhydrate zu verwenden.


Aller Anfang ist schwer – aber es lohnt sich!


Da ich dir in einem anderen, ausführlicheren Artikel die detaillierte Funktionsweise der «Ketose» noch genauer erklären werde, möchte ich dir hier erstmal von meinen ganz persönlichen «Keto»-Erfahrungen berichten. Zugegeben: Auch für mich war die Umstellung auf eine so gut wie kohlenhydratlose Ernährung alles andere als leicht.


Kopfschmerzen, mangelnde Energie und konstant schlechte Laune – wie viele andere Menschen auch, die es wagen, das Experiment «Keto-Diät» anzugehen, habe auch ich anfangs deutlich unter den Folgen der sogenannten «Low-Carb»- oder «Keto-Grippe» gelitten. Häufig auch als «kalter Kohlenhydrat-Entzug» bezeichnet, sind die Symptome natürlich weder gefährlich noch dauerhaft und lassen sich schnell beseitigen. Doch auch bei mir hat es ganze neun Tage gedauert, bis ich meinen Körper in den Zustand der «Ketose» versetzen konnte – diverse #Biohacks und eine konstant hohe #Flüssigkeitszufuhr haben mir dabei geholfen, diesen Prozess zu beschleunigen und die auftretenden Nebenwirkungen zu reduzieren.


Eine Herausforderung – viele Vorteile


Aber: Nach dieser für meinen #Körper und #Geist herausfordernden Eingewöhnungsphase komme auch ich mittlerweile in den Genuss der zahlreichen Vorteile, die eine «ketogene» Ernährung mit sich bringt und von denen auch du profitieren kannst!


Messerscharfer Fokus


Da der Insulinspiegel durch die geringe Kohlenhydrat- und Zuckerzufuhr konstant bleibt, führt dies bei mir zu einer deutlich erhöhten #Konzentrationsfähigkeit.


Mehr Ausdauer


Durch die vermehrte Aufnahme von guten und gesättigten Fettsäuren, z.B. aus Nüssen und fetten Fischen, ist meine Ausdauer und physische #Leistungsfähigkeit spürbar gestiegen.


Erholung für das Immunsystem


Zu viel Zucker stört das Gleichgewicht zwischen Bakterien und Pilzen im Darm und kann zu einer veränderten Darmflora führen. Durch den rigorosen Verzicht auf Zucker verspüre ich schon jetzt nicht nur deutlich weniger Verdauungsstörungen als zuvor, sondern auch immer seltener Heißhungergefühle.


Um ein kurzes, persönliches Zwischenfazit zu ziehen: Die «ketogene» Ernährungsweise ist nicht für jedermann. Sie erfordert größtmögliche Disziplin und ist nur schwierig in einen «normalen» Alltag zu integrieren. Wenn du es jedoch schaffst, deinen inneren Schweinehund zu überwinden und du dazu bereit bist, die anfangs auftretenden Schwierigkeiten durchzustehen, wirst auch du garantiert von den vielfältigen Vorteilen der «Ketose» profitieren! Schon bald werde ich dir in einem noch ausführlicheren Artikel detailliert von den verschiedenen Herausforderungen und komplexen Zusammenhängen der beliebten «Keto-Diät» berichten.


Klingt spannend? Probiere es doch auch einmal aus und erzähle mir von deinen Erfahrungen und Erlebnissen!


Dein Rolf

286 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page