Biohacking – das Projektmanagement deines Lebens

Dieser Monat steht im Zeichen der Weiterentwicklung und da schon bald die Sommerferien anstehen, liefern wir dir diese Woche Ideen und Impulse, dich auch abseits deiner Arbeit zu entwickeln. Zwar hast Du hier bereits einiges über #Biohacking gelesen, aber in dieser Woche beschäftigen wir uns mal intensiv mit der Vermittlung von Grundwissen – damit du dich Schritt für Schritt auf ein Abenteuer begibst, bei dem wir Dich gerne begleiten. Biohacking = #Projektmanagement Ob du es glaubst oder nicht: Auch du hast schon mal Biohacking betrieben. Trinkst du am Morgen einen Kaffee oder am Abend ein Bier, um deinen mentalen Zustand zu verändern? Dann ist das bereits Biohacking. Gehst du ins Fitnessstudio, die Sauna oder ins Schwimmbad, um fitter und gesünder zu werden? Herzlichen Glückwunsch, dann bist auch du ein #Biohacker! Solltest du jetzt auch damit anfangen, all diese Aktivitäten zu messen und deine #Zielerreichung regelmässig zu analysieren, erkennst du sicher schnell die Parallelen zu deinem Job. Denn Biohacking ist im Prinzip nichts anderes als Projektmanagement. Der Schlüssel zum Erfolg besteht darin, ein Ziel zu definieren und diesem durch kontinuierliche Messung und nachgelagerte Analyse immer näher zu kommen. Biohacking = #Weiterentwicklung Biohacking hat das Ziel, dich körperlich und geistig auf ein neues Level zu heben. Dabei geht es ausschließlich um dich und deine Ziele. Ein Biohacker will immer zur besten Version seiner selbst werden. Egal ob du deine #Gesundheit verbessern, deinen Körper verändern oder deinen #Geist erweitern möchtest: Als Biohacker willst du erstmal das gesamte System mit all seinen Bestandteilen und Zusammenhängen verstehen lernen, um Dich anschließend weiterentwickeln zu können. Du setzt dir ein Ziel, nutzt dein (neu erlerntes) Wissen um es zu erreichen und analysierst im Nachgang, ob und wie du es erreicht hast. Biohacker zu sein bedeutet ständiges #Lernen, #Experimentieren, #Messen und erneutes Experimentieren. Dabei nutzt ein Biohacker die neusten Erkenntnisse der #Wissenschaft, kombiniert diese mit moderner #Technologie und hat Freude daran, sich immer wieder neu zu erfinden. Wie aber schon erwähnt, läuft ein Biohacker nicht einfach los und schaut was passiert. Der entscheidende Unterschied liegt im Messen und Analysieren von Variablen. Denn Biohacking erfordert eine zielgerichtete Planung. Ein Biohacker versucht, so viele Elemente wie möglich zu betrachten bzw. so viele Faktoren wie möglich zu isolieren. Nur so lässt sich später auch sagen, ob etwas funktioniert hat. Und nur so kann der Biohacker begründen, warum es funktioniert hat. Gesunder Geist: Deine Persönlichkeitsentwicklung #GeistigesWachstum führt oft zu einem bewussteren Leben. Denn du machst dir deine eigenen Stärken und Schwächen klar, erkennst, was dir guttut und wo deine eigenen Ziele im Leben liegen. Dadurch hinterfragst du deine Verhaltensweisen und Glaubenssätze, formulierst anhand deiner Interessen neue und richtest dein Leben darauf aus. Kurz gesagt: Du nimmst die Zügel deines Lebens fester in die eigene Hand. Gesunder Körper: Verbessertes Leben für einen gesunden Organismus Durch dein neues #Bewusstsein wird dir wahrscheinlich auch deine #Gesundheit immer wichtiger und du beginnst, dich mit allem, was dein Körper so macht und braucht, intensiver auseinanderzusetzen. Nicht selten stellt man in einer solchen Situation fest, dass die #Ernährung verbessert werden kann, da sie deine Zellen mit #Energie versorgt. Viele Menschen haben sich in einer solchen Situation auf eine komplett neue Ernährungsbasis gestellt. Das Ergebnis: Ihr Energielevel ist kontinuierlich gestiegen. Das kannst auch Du haben, wenn Du Dich erst einmal auf den Weg gemacht hast. Das bedeutet oft auch: Du bewegst dich mehr, damit du dauerhaft bei in guter gesundheitlicher Verfassung bleibst. Auf diesen beiden Säulen ruht die Steigerung Deiner #Lebensqualität. Gehst Du es Stück für Stück an, wirst Du schnell bemerken, wie deine physische und psychische #Performance sowie dein Energielevel immer weiter ansteigen. Das Ergebnis: Du fühlst dich insgesamt immer fitter und zufriedener. Da du dein Leben nun wie ein gutes Projekt geplant hast, kannst du zudem auch genau identifizieren, warum du welche Ergebnisse erzielt hast. Das führt früher oder später zu einem #Glücksgefühl. Zu Recht. Hast Du die ersten Schritte erstmal geschafft, kannst Du dann auch stolz auf dich sein, denn: Der Anfang einer solchen Reise ist besonders schwer. Aber es ist nie zu spät, etwas Neues zu lernen. Aus meiner Erfahrung kann ich Dir versprechen, dass sich die Puzzleteile Stück für Stück zusammensetzen, sobald du dich einmal auf die Reise des Biohackings begeben hast. Glaub mir: Dein Leben in die eigene Hand zu nehmen und jeden Tag ein wenig zu verbessern, ist eine mehr als lohnende Entscheidung. Wie ist es bei dir: Schaffst du es, dich auf deine persönliche Weiterentwicklung zu konzentrieren? Welche Strategien hast du, um deine eigenen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren? Ich freue mich vor Dir zu lesen! Dein Rolf

Biohacking – das Projektmanagement deines Lebens