Sommer, Sonne und Hormoncocktail

Nach einem langen und erholsamen Pfingstwochenende starten wir mit voller Kraft in den Juni. Die Natur erstrahlt in prächtigen Farben und auch das Wetter hat in den vergangenen Wochen perfekt mitgespielt. Da ich mich kaum an einen Frühling mit mehr Sonne erinnern kann, möchte ich den Juni nutzen, um über die Bedeutung der Sonne für unseren Organismus zu schreiben. Neben dem bekannten Einfluss auf #Körper und #Geist, gehe ich dabei unter anderem auf unseren inneren Zeitgeber ein. In dieser Woche schauen wir uns an, wie die Sonne auf unseren Geist wirken und unsere #Stimmung beeinflussen kann. Die Sonne macht uns glücklich Im Frühling und Sommer treibt es uns instinktiv nach draußen und wir maximieren die #Zeit im Freien. In dieser Zeit steigt unser Wohlbefinden merklich an, denn der Körper schüttet vermehrt #Glückshormone aus. Die Sonne hält uns gesund Morgens und abends gibt die Sonne UV-B Strahlung in einem Winkel ab, der es dem Körper ermöglicht, lebenswichtiges Vitamin D zu produzieren. Vitamin D ist für das #Immunsystem unverzichtbar und wird daher auch als «Überlebensmolekül» bezeichnet. Die Sonne ist Zeitgeber Das Farbspektrum des Sonnenlichts wird von unseren Augen wahrgenommen. Dort wird es interpretiert und anschliessend an einen winzigen Teil des Gehirns, den suprachiasmatischen Nukleus, weitergeleitet. Dieser Bereich ist unser innerer Zeitgeber für jedes Organ und jede einzelne Zelle im Körper. Glücklich durch Serotonin Wenn nach langen Wintermonaten endlich wieder die Sonne scheint, können wir es meist kaum erwarten ins Freie zu gehen und sind dabei spürbar aktiver und besser gelaunt. Die aufkeimenden Frühlingsgefühle resultieren aus einem durch Sonnenstrahlen «gemixten» Hormoncocktail. Diese «positiven Vibes» voller geistiger Zufriedenheit verdanken wir vor allem dem stimmungsaufhellenden #Serotonin, das wir uns diese Woche genauer ansehen wollen. Was ist Serotonin? Serotonin ist als das «Gute-Laune-Hormon» bekannt. Es ist jedoch nicht nur ein Hormon, sondern auch ein Neurotransmitter. Studien haben gezeigt, dass die Serotoninsynthese im Gehirn positiv mit der Anzahl an Sonnenstunden pro Tag zusammenhängt. Heißt: An Tagen mit mehr Sonne wird auch mehr Serotonin produziert. Wie wirkt Serotonin? Serotonin wirkt vor allem auf das Nervensystem, das Herz-Kreislauf-System und den Magen-Darm-Trakt. Als Neurotransmitter ist es ein Botenstoff, der deine Nervenzellen erregt und damit zu höherer Leistung ankurbelt. Es trägt außerdem zu einem besseren Gedächtnisbildungsprozess bei und aktiviert das Belohnungszentrum im Gehirn. Somit kommt es auch nicht von ungefähr, dass wir im Sommer schneller denken können und unsere Fähigkeit zur Informationsverarbeitung steigt. Auch auf das Herz-Kreislauf-System wirkt sich der Stoff positiv aus: Innerhalb der Skelettmuskulatur werden die Blutgefäße erweitert, was allgemein zu einer besseren Durchblutung und geringerem Blutdruck führt. Und: Hieraus leitet sich auch eine positive Beeinflussung unseres Sexualverhaltens ab. Im Magen-Darm-Trakt sorgt das Serotonin dagegen für die Aktivierung der Darmbewegung und beeinflusst damit auch das Essverhalten. Als wichtiger Signalgeber weist der Stoff den Körper zudem auch auf Alarmzustände im Darmbereich (z.B. nötiges Erbrechen) hin. Wo wird Serotonin produziert? Serotonin wird hauptsächlich in der Darmschleimhaut produziert und gelangt von dort direkt ins Blut. Da Serotonin nicht dazu in der Lage ist die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden, wird es in geringen Mengen auch im Gehirn produziert. Damit der Körper Serotonin aber überhaupt selbst herstellen kann, benötigt er als wichtigen Baustoff die essenzielle Aminosäure L-Tryptophan und für eine optimale Nutzung auch noch einen geringen Anteil an Kohlenhydraten. Wie kann ich meinen Serotoninspiegel erhöhen? Eine optimale Produktion von Serotonin ist meist mit nur wenig Aufwand verbunden. Wenn du ausreichend #Tageslicht mit etwas #Bewegung verbindest und darüber hinaus auf die richtige #Ernährung mit Tryptophan-haltigen Lebensmitteln wie Käse oder Hülsenfrüchte achtest, bist du schon auf dem richtigen Weg! Trotz dieser komplexen Prozesse ist es nicht schwer zu erkennen, dass ein rundum gut funktionierendes System die Basis für einen zufriedenen Geist darstellt. Somit ist der Wunderstoff Serotonin ein wichtiger Baustein für seelische #Zufriedenheit. Wenn du wie ich viel im Büro und in geschlossenen Räumen arbeitest, solltest du jede Gelegenheit nutzen, um ans Tageslicht zu kommen. Ich gehe daher in der Mittagspause gerne auswärts Essen und nutze jede Telefonkonferenz, an der ich nicht zwingend einen Bildschirm brauche, dafür einen kleinen Spaziergang zu machen. Ich hoffe sehr, dass ich dir die vielfältigen Zusammenhänge näherbringen und dich dazu animieren konnte, mehr Zeit draußen zu verbringen! Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn gerne mit Gleichgesinnten und hilf mit, durch ein besseres Verständnis unserer Biologie gesünder zu leben. Bis zum nächsten Mal! Dein Rolf

Sommer, Sonne und Hormoncocktail