Verschneite Berge

#Biohacking

Blogbeiträge Zum Thema Biohacking

Biohacking

Was ist biohacking?

Beim Biohacking geht es darum, den eigenen Körper kennenzulernen und dessen Funktionsweise zu verstehen. Ein Biohacker strebt an, zur bestmöglichen Version seiner selbst zu werden und dabei auf gesunde Art seine Leistungsfähigkeit zu verbessern. Dabei wendet er kleinere und größere Tipps und Tricks, neudeutsch „Hacks“ an, um das Ziel zu erreichen. Hierbei kann es sich beispielsweise um Atemtechniken, das Umstellen oder Ergänzen der Ernährung oder auch eine Veränderung des Schlafverhaltens handeln.

Ursprünglich kommt Biohacking übrigens aus dem Leistungssport und sollte dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit von Athleten zu steigern. Heute ist es in den USA zu einem Massenphänomen und Megatrend geworden und wird auch in Europa immer beliebter.

Wo kann ich mehr zum biohacking erfahren?

Im PEAKWOLF Blog – stelle ich dir regelmäßig die neuesten wissenschaftlichen Studien und Erkenntnisse vor, teste Gadgets und gebe Empfehlungen, wie man sich auf gesunde und förderliche Art weiterentwickeln kann.

Da das "Optimieren" auch schnell zu einer Art Selbstzweck werden kann, versuche ich die Grundlagen der vorgestellten Techniken in einen grösseren Kontext zu setzen. So möchte ich dich inspirieren und motivieren, werde dir deine Eigenverantwortung aber nicht abnehmen. 

Übrigens: Die Blogbeiträge von PEAKWOLF beruhen ausschliesslich auf  wissenschaftlich fundierten und belegten Erkenntnissen. Du kannst also immer sicher sein, kein „gefährliches Halbwissen“ zu lesen bzw. anzuwenden. Aber auch ich lerne täglich Neues dazu und wenn du bessere Quellen oder einen anderen Ansatz zu den Themen hast, freue ich mich von dir zu hören und durch den gegenseitigen Austausch die Qualität der Aussagen weiter zu erhöhen. 

Ist biohacking gefährlich?

Generell ist die Beschäftigung mit der Funktionsweise des eigenen Körpers eine gute Gelegenheit, sich selbst besser kennen zu lernen. Wenn du aber bestimmte Vorerkrankungen wie Herzprobleme, Asthma oder Epilepsie hast, ist es wichtig, auf dich selbst Acht zu geben und deinen Körper zu beobachten.
Sprich im Zweifelsfall immer mit Deinem (Haus-)Arzt ab, ob die entsprechenden Hacks gut für Dich ist.

Und ich möchte Dir ans Herz legen, dich nicht durch Onlineprogramme zu „hacken“, sondern an den PEAKWOLF Kursen teilzunehmen.
Hier kann auf deine individuelle Situation eingegangen und dir das notwendige Wissen vermittelt werden, damit du dich sicher weiterentwickeln kannst.

Wie kann ich vom biohacking profitieren?

Beim Biohacking lernst du deinen eigenen Körper kennen, seine Signale deuten und verstehst, wie du ganz intuitiv gesund, fit und glücklich wirst.
 

Warum PEAKWOLF Kurse?

Vor allem, um das Biohacking und die Ansätze des Biohackings in einer sicheren Umgebung am eigenen Körper erfahren und Fragen stellen zu können.


Aber natürlich auch, um Teil des Rudels zu werden – also Gleichgesinnte kennenzulernen, dich mit ihnen auszutauschen und gemeinsam voranzukommen.

PEAKWOLF Kurse auch als Onlinekurse?

Derzeit wird aufgrund der großen Nachfrage an einem Onlineprogramm gearbeitet. Da PEAKWOLF direkt vom Start weg ein möglichst breites Angebot an Informationen zur Verfügung stellen will, wird es noch eine Zeit dauern, bis dieses auch online verfügbar ist.


Vielen Dank für Deine Geduld!

Bleibe bis dahin auf dem Laufenden und abonniere den PEAKWOLF Newsletter.