Rolf Duda als Speaker bei Swiss Innovation Forum | Peakwolf Live

Sitzen ist das neue Rauchen. Genauso gesundheitsschädlich. Genauso omnipräsent. Genauso unterschätzt. Tatsächlich ist die tägliche Sitzdauer während der Corona-Zeit sogar um eine weitere Stunde gestiegen. In diesem Jahr lag sie durchschnittlich bei 8,5 Stunden – bei jungen Erwachsenen (18-29 Jahre) sogar bei 10,5 Stunden an Werktagen. Gepaart mit zunehmenden Arbeitsstress, künstlichem Licht und ungesundem Kantinenessen wird der Arbeitsalltag so bei vielen zu einer gesundheitlichen Herausforderung. Um hier den Teufelskreis zu durchbrechen und einen Weg zu zeigen, wie das Büro überlebt werden kann, war ich dieses Jahr als Speaker bei der Swiss Innovation. Mit meinem Vortrag wollte ich Workaholics durch Atmungstechniken und Kältetraining zu einem gesünderen Lebensstil inspirieren. Swiss Innovation Forum 2021 – Peakwolf war Live dabei Die Schweiz gilt als Innovationsmeister und das Swiss Innovation Forum in Basel als eine der wichtigsten Konferenzen für alle kreative Köpfe, die sich austauschen, vernetzen und einen Schritt weiter denken möchten. Hier geht es darum, neue Vision zu kreieren, den eigenen Horizont zu erweitern und sich zukunftsorientiert mit den Themen Innovation, Kreativität, Design, Technologie, Forschung und Entwicklung auseinanderzusetzen. Als Experte zum Thema #Biohacking, offiziell ausgebildeter Wim-Hof-Instructor und Mitglied der Swiss Cold Training Association war Rolf natürlich live als Speaker mit dabei. Peakwolf konnte aus erster Hand berichten, welchen Gefahren wir im Büro tagtäglich ausgesetzt sind und wie wir diese durch innovative Methoden und aufregende Kälteabenteuer überwinden können. Die Gefahren im Büro - Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung Hoher Blutdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Probleme, Schlafschwierigkeiten und Verdauungsprobleme – ein ungesunder Arbeitsalltag kann sich schnell auf die Gesundheit schlagen und uns die letzten Kräfte rauben. Der Grund dafür liegt nicht nur in den offensichtlichen Problemen, wie zu viel #Stress und #Arbeitsdruck, sondern auch in versteckten Gefahren, wie künstlichem Licht, stundenlangem Sitzen und dem Ignorieren unserer #Chronobiologie. Damit ist gemeint, dass unser Körper seine Prozesse immer anhand einer inneren Uhr ausrichtet und dadurch jeder Mensch seinen eigenen Arbeitsrhythmus hat. Wird dieser nicht beachtet, schaden wir unserer Gesundheit sowie unserer Produktivität, da wir unser Leistungspotential nicht voll ausschöpfen können. Genauso wichtig wie das Kennen unseres Chronotypen ist es auch das autonome Nervensystem zu verstehen, da dieses den Stoffwechsel, die Körpertemperatur, den Herzschlag, den Blutkreislauf und die Atmung steuert. Denn nur wer weiß, wie der eigene Körper auf Stressfaktoren reagiert, kann auch aktiv darauf einwirken und langfristig gesund bleiben. Atemtechniken & Abenteuer: Den Büroalltag leben anstatt zu überleben Natürlich ging es in meinem Vortrag auf dem Swiss Innovation Forum nicht nur um die Probleme des Alltags, sondern vor allem auch um deren Lösungen. Denn genau das macht einen #Biohacker aus: Er will durch zielgerichtete und messbare #Selbstoptimierung die beste Version seiner Selbst erreichen. Das geschieht bei mir jedoch nicht mit den langweiligen, herkömmlichen Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, sondern mit neuen, innovativen Techniken. Ich setze auf spezielle #Atemtechniken sowie die #WimHofMethode, um mit Achtsamkeit, Eisbädern und in Break Out Sessions die Resilienz zu stärken und die Gesundheit zu fördern. Mein Vortrag auf beim Swiss Innovation Forum 2021 diente dabei als #Impulsvortrag, um zu diesem Thema zu inspirieren. Weitere Informationen gibt es jederzeit bei meinen Teamevents speziell für Firmen. Dabei zeige ich dir und deinen Mitarbeitern auf spannende und unterhaltsame Weise, wie sie entspannter und gesünder leben können – auf der Arbeit und in ihrem Leben. Werde zur besten Version deiner Selbst mithilfe meiner Biohacking-Seminare fürs Büro!

Rolf Duda als Speaker bei Swiss Innovation Forum | Peakwolf Live